POLSKO-NIEMIECKI STAŻ WOLONTARIACKI w STOWARZYSZENIU TRATWA

Centrum ds. Katastrof i Klęsk Żywiołowych „Tratwa”
Jugend- und Begegnungszentrum Tratwa (NGO) in Wrocław

Kontakt

Henryka Probusa 9/4,
50-242 Wrocław
Tel./fax (+48 71) 321 08 71,
email: biuro@tratwa.org
http://www.tratwa.org

Kurzbeschreibung der Organisation

Der Verein „Centrum ds. Katastrof i Klęsk Żywiołowych TRATWA” (Zentrum für Naturkatastrophenhilfe TRATWA = Floß) betreibt zwei soziokulturelle Zentren in Wrocław:

  • Pracownia Projektów Międzykulturowych „ZAJEZDNIA“ (Atelier für interkulturelle Projekte – „DEPOT“)
  • Centrum Kultury Akademickiej i Inicjatyw Lokalnych „CZASOPRZESTRZEŃ“ (Zentrum für Studentenkultur und lokale Initiativen – „RAUMZEIT“),

beide ehemalige Bus- und Straßenbahndepots. Die beiden Einrichtungen sind v.a. Begegnungsorte für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren, die dort ihre Interessen verwirklichen können.

Es finden Jugendbegegnungen (z.B. Jugendclub, Musik- und Theaterproben), Sprachkurse, unterschiedliche thematische Workshops und soziokulturelle Veranstaltungen (Konzerte, Ausstellungen, Vorführungen, etc.) sowie Outdoor-Veranstaltungen  (z.B. Foodtruck-Festivals, Grillevents, Studentenevents) statt.

Vorhanden ist ein großes Angebot an Räumlichkeiten (große Hallen, Konzerträume, Konferenzräume, Musik – und Proberäume, Werkstätte, Dunkelkammer, etc.), Technik und Animationsmaterialien.

Anleiter/in

Wojtek Staniewski wojtek@tratwa.org
Tel.: +48 519 338 733

Arbeitszeit

35 Wochenstunden plus 5 Stunden Spracherwerb

Persönliche Fähigkeiten

Offenheit, Selbstständigkeit, Flexibilität, Kontaktfreude, Belastbarkeit

Klientel

Jugendliche zwischen 13 und 23 Jahren sowie Senioren, sonst Teilnehmer der verschiedenen Projekte – große Bandbreite (Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren)

Arbeitsaufgaben

Die Aufgaben des Freiwilligen bei TRATWA sind vielfältig und abhängig von seinen eigenen Stärken und Fähigkeiten.

Es gibt feste Programmpunkte, die regulär stattfinden, wie z.B. Jugendclub, Sprachkurse und thematische Workshops für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Senioren (Sprach-Café, Kochworkshops, etc.). Es finden aber auch gelegentlich große Veranstaltungen, wie Konzerte, Konferenzen, Messen, usw. statt.

Der Freiwillige kann z.B. erlernen/ausprobieren,

  • wie man im Jugendclub die Jugendlichen dazu motiviert eigene Ideen zu realisieren,
  • wie man beim Sprachkurs mit einer Gruppe Sprachanimation durchführen kann,
  • wie man bei Picknicken den Kindern und ihren Eltern, beibringt Stelzen zu laufen, zu Jonglieren, etc.

Der Freiwillige unterstützt die Organisation außerdem im Kontakt mit deutschen Partnerinstitutionen, z.B. eine Seniorengruppe aus Görlitz oder eine Jugendgruppe aus Rosenheim, und wird so auch als Assistent an deutsch-polnischen Jugendbegegnungen teilnehmen.

Zudem wird Hilfe bei der Pflege des Gartens und der Umgebung, sowie der Vor- und Nachbereitung von Räumlichkeiten benötigt. In diesem Rahmen kann der Freiwillige auch bei der Organisation von soziokulturellen Veranstaltungen, wie z.B. Konzerten und Garagenverkäufen mithelfen.

Auch bei der Redaktion der Internetseite des Vereins TRATWA und bei Verwaltungsarbeit wird der Freiwillige die Mitarbeiter unterstützen.

Finanzen & Versicherung
  • IJFD – Internationaler Jugendfreiwilligendienst vom Bundesfamilienministerium gefördert.
  • Fortzahlung des Kindergeldes, bei Anspruch auf Kindergeld.
  • Taschengeld, Geld für Unterkunft & Verpflegung
  • Es wird von uns kein Förderkreis erwartet. Bitte nutze ggf. dein Kindergeld als Zuschuss zum Taschengeld.
  • Kranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
Sonstiges

Wohnung in Studenten-WG (nach Wahl)

Jan (STOWARZYSZENIE TRATWA, Wrocław), 2017: